Rouven Lovett und Natalie Strauß – Die Moderatoren auf der TOP 829 Bühne

Am Ostermontag (02.04.) feiern wir mit euch das große Finale der Radio Hamburg TOP 829 live und mit vielen Stars in der Mönckebergstraße. Moderiert wird das Bühnenprogramm von Rouven Lovett und Natalie Strauss - wir verraten euch, wie die beiden ticken!
Rouven Lovett und Natalie Strauss moderieren das TOP 829 Finale

Wir feiern mit euch die größte Party der Stadt – die Radio Hamburg TOP 829! Von Karsamstag (31.03.) bis Ostermontag (02.04.) spielen die TOP 829 Moderatoren Tim Gafron und André Kuhnert eure 829 Lieblings-Mega-Hits, die ihr euch bei uns gewünscht habt. Mit dabei ist alles, was euch gefällt, denn allein ihr bestimmt die Playlist für die Osterfeiertage! Zum krönenden Abschluss des einzig wahren Oster-Mega-Hit-Marathons verwandeln wir mit euch die City in eine riesige Partyzone und rocken gemeinsam zu den bis dahin noch streng geheimen TOP 20 die Mönckebergstraße.

Das TOP 829 Finale in der City

Dazu kommen am Ostermontag (02.04.) haufenweise Mega-Stars in die schönste Stadt der Welt, um mit euch die TOP 829 gebührend ausklingen zu lassen. Ab 12 Uhr öffnet dazu die große REWE-Meile in der Mönckebergstraße mit vielen bunten Aktionen und leckeren Gastro-Ständen.

Mega-Stars live on Stage

Ab 14 Uhr startet dann direkt am Mönckebrunnen auf der TOP 829 Bühne die große Finalshow des diesjährigen Oster-Mega-Hit-Marathons. Auf der Bühne stehen für euch Newcomer Tom Gregory, die US-Rocker von Welshly Arms, DJ Jerome von Kontor Records, Singer-Songwriter Nico Santos und der belgische Star-DJ Lost Frequencies! Bis 19 Uhr heizen euch die Mega-Stars ordentlich ein, bevor Tim und André die TOP 829 Bühne entern und mit euch die TOP 20 abfeiern!

Eure Moderatoren für die Finalshow – Natalie Strauß und Rouven Lovett

Die Bühnenshow auf der TOP 829 Bühne wird in diesem Jahr von den Radio Hamburg Moderatoren Rouven Lovett und Natalie Strauß moderiert. Die beiden führen euch ab 14 Uhr durch die Show, sprechen live mit Tim und André im TOP 829 Studio, mischen sich unter die Zuschauer und sind ganz nah dran für euch an den Mega-Stars. Vorab verraten wir euch, wie die beiden ticken, auf welche Musik die beiden stehen und alles, was ihr sonst noch über die beiden Moderatoren wissen müsst.

Das ist Natalie Strauß

TOP 829 Moderatorin Natalie Strauß
Foto: Radio Hamburg

Was ist typisch für dich: Dass ich durch die Redaktion laufe und frage: „Wer hat Schokolade?“ Und ich habe (fast) immer mein Handy in der Hand.

Wie bist du zum Radio gekommen? 2008 hat Radio Hamburg eine neue Wetterfee gesucht. Meine Mutter hat mich gefragt, ob ich da nicht mitmachen will. Letzten Endes habe ich den 3. Platz belegt. Und als ich tränenüberströmt und total niedergeschlagen (natürlich wollte ich den Job haben) aus dem Studio gegangen bin, hat mich unser Programmdirektor Marzel Becker gefragt, ob ich nicht trotzdem bleiben will. Hier bin ich!

Wenn ich nicht gerade esse, schlafe oder arbeite… … dann klebe ich an meinem Handy, lese „Game Of Thrones“,  gehe zum Sport, gucke „The Vampire Diaries“ und als Ex-Cheerleader geht nichts über einen American Football Sonntag!!!

Was andere über mich sagen:  „Sie macht gern den Kasper!“ und „Dein Po ist ja fast so groß wie der von JLo.“

Welche Lebensweisheit fällt Dir spontan ein? Nichts ist unmöglich!

Wenn du ein Musikinstrument wärst, welches wärst du dann und warum? Kontrabass! Tiefer Klang, kurvige Silhouette & gut gebräunt 😉

Hast du ein Lieblingslied und wenn ja welches? Nur eins? Uptown Funk – Bruno Mars & Mark Ronson, alles von Oliver Koletzki, Regulate – Warren G and Nate Dogg, Killer (Papa was a rolling stone) – George Michael, Unfinished Sympathy – Massive Attack.

Was hast du unter deinem Bett? Hoffentlich keine Spinnen…

Wo trifft man dich in Hamburg? / Mein Insider Tipp in Hamburg: In der Bar „Caipi-Colada“! Hier gibt’s die besten Cocktails der Stadt! Mein Geheimtipp für Hamburg: IMMER einen Regenschirm UND eine Sonnenbrille in der Tasche haben – in Hamburg ist wettermäßig nur sicher, dass nichts sicher ist!

Welches ist die peinlichste CD in deiner Sammlung? Kelly Family – Roses Of Red & Best of ABBA.

Ohne welche drei Dinge könntest du nicht leben? F&F (Freunde und Familie), Liebe und Pralinen.

Diese Dinge möchte ich auf jeden Fall in meinem Leben gemacht haben: Surfen auf Hawaii, die Green Bay Packers live spielen sehen… am besten im Super Bowl J, nach Bora Bora reisen und Robbie Williams treffen.

Welchen Mega-Star würdest du gerne mal kennenlernen (tot oder lebendig)? Marilyn Monroe, Michael Jackson und Grace Kelly (Ich will wissen, was damals WIRKLICH passiert ist).

Wer ist für dich die „Sexiest person alive“?  Mark Wahlberg  und Ryan Lochte.

In welchem Geschäft würdest du deine Kreditkarte bis aufs Limit ausreizen? Im Reisebüro.

Meine Jugendsünde… / Erinnert mich bloß nicht daran: Dass ich mit 12 tränenüberströmt vor meinen „Backstreet Boys“-Postern gesessen habe und total verzweifelt war, weil ich wusste, dass AJ und ich nie heiraten werden.

Im Urlaub fahre ich… Immer gen Strand, Sonne & Meer.

Was bringt dich am meisten zum Lachen? Wenn ich mit meiner Schwester rumalbere – wir haben denselben Humor!

Wie viele Punkte hast du in Flensburg? Nicht einen!

Mein erstes Konzert: Zusammen mit meiner Mama bei der „The Janet World Tour“, am 13. April 1995 in Frankfurt.

Internet ist für mich: Der schlimmste und schönste Zeitkiller!

Der beste Ort zum Radio hören ist: Morgens unter der Dusche!

Welcher Promi sieht dir ähnlich? Leider keiner. Werde wohl nie eine große Doppelgänger-Karriere starten.

Als was würdest du gern wiedergeboren werden? Als Millionärin! Damit ich nie wieder auf eine Reise sparen muss.

Das ist Rouven Lovett

TOP 829 Moderator Rouven Lovett
Foto: Radio Hamburg

Was ist typisch Rouven Lovett:  Flucht bei der Arbeit immer auf Englisch, ohne es zu merken.

Wie bist du zum Radio gekommen: Nach einer Weltreise hab ich ein Praktikum ergattert und hab mich dann nicht mehr wegreißen können.

Wenn ich nicht gerade esse, schlafe oder arbeite…mache ich Kampfsport, oder entspanne mit nem Whiskey und ner guten Musik- Playlist.

Was andere über mich sagen: „Neuer Hut?“ oder „Zieh‘ die Hose hoch!“

Welche Lebensweisheit fällt Dir spontan ein? Take it easy!

Wenn Du ein Musikinstrument wärst, welches wärst du und warum? Eine Gitarre: hat viele „Saiten“ und kann laut und leise.

Hast Du ein Lieblingslied und wenn ja welches?  „Broken Bones and Pocket Change“ von St. Paul and the Broken Bones.

Was hast Du unter Deinem Bett? Monster!

Wo trifft man Dich in Hamburg/Mein Insider Tipp in Hamburg: Das Drafthouse auf dem Hans-Albers-Platz. Live- Musik statt Büchse!

Welches ist die peinlichste CD in Deiner Sammlung? Meine erste Maxi-CD. Backstreet Boys mit „Get Down“.

Ohne welche drei Dinge könntest Du nicht leben? Freiheit, Musik und Abenteuer.

Diese Dinge möchte ich auf jeden Fall in meinen Leben gemacht haben: Schwerelosigkeit erleben und jeden Kontinent gesehen haben.

Welchen Mega-Star würdest Du gerne mal kennenlernen (tot oder lebendig)? Ray Charles und Rowan Atkinson (Mr. Bean)

Wer ist für Dich die „Sexiest person alive“? Scarlett Johansson

In welchem Geschäft würdest Du Deine Kreditkarte bis aufs Limit ausreizen? Hutshopping.de.  Ich liebe Hüte!

Meine Jugendsünde: Da gibt’s viele. Die haben aber eigentlich immer gleich angefangen: Rouven: „Halt mal mein Bier!“. Freund: „Bist Du sicher?“. Rouven: „Ja, wird geil!“

Im Urlaub fahre ich: Nach England zur Family, oder den absoluten Kulturschock weit weit weg.

Was bringt Dich am meisten zum Lachen? Schadenfreude! Wenn jemand hinfällt, ist der Rouven happy!

Wie viele Punkte hast Du in Flensburg? 0, hab aber auch seit Jahren kein eigenes Auto mehr.

Wie hoch ist Deine Telefonrechnung? Flatrate lebe hoch!

Mein erstes Konzert war: Marilyn Manson – ich weiß, fing gut an.

Internet ist für mich:  „Absolutes Neuland“ – Angela Merkel

Der beste Ort zum Radio hören: Bei „Nebenher“-Tätigkeiten zum Mitsingen, wie abwaschen.

Welche Promi sieht Dir ähnlich? Also am häufigsten hab ich Leonardo DiCaprio gehört. Soll an den Augen liegen…

Als was würdest du gern wiedergeboren werden? Als Jedi wäre cool.

Leave a comment

Sie müssen eingeloggt sein , um einen Kommentar schreiben zu können.